Kontakt - AGB - Impressum - Datenschutz

Reiseinformationen

 

Hier haben wir für dich die wichtigsten Informationen zu deiner Reise nach Schweden zusammengefasst:

 

Mitbringliste von Schweden Aktiv

 

Zollbestimmungen

 

Was du auf dem Flug beim Handgepäck beachten musst

 

Weitere Dinge an die du u.U. denken solltest

 

 

 

Mitbringliste von Schweden Aktiv
Hier haben wir dir einige wichtige Dinge notiert, die du mitbringen solltest:

 

Sommer:

Wanderschuhe/Hausschuhe

Trekkinghose

Regenjacke

Kopfbedeckung

ggf. Mückenspray

Rucksack

Sonnencreme

Handtücher (Handtücher können gegen eine geringe Gebühr vor Ort ausgeliehen werden. Bitte informiert uns vorab, wenn Ihr etwas benötigt)

 

Winter:

warme Schneestiefel/Hausschuhe

Schneeanzug

dicke Mütze, am besten Fellmütze

warme Handschuhe

„Had Wundertuch“ (Tuch für Kopf und Hals)

Skiunterwäsche

Sonnencreme

Handtücher (Handtücher können gegen eine geringe Gebühr vor Ort ausgeliehen werden. Bitte informiert uns vorab, wenn Ihr etwas benötigt)

 

 

Zollbestimmungen

Hier die wichtigsten Bestimmungen des schwedischen Zolls für deutsche Reisende. Weiterführende Informationen findest du direkt auf der Seite des schwedischen Zolls. Dort findest du auch die geltenden Ausfuhrbestimmungen.

 

TABAK

Generell musst du  mindestens 18 Jahre alt sein um Tabakwaren für den Eigenbedarf nach Schweden einführen zu dürfen, wobei keine genaue Richtmengen festgelegt sind. Der freundliche schwedische Zollbeamte entscheidet im Falle einer Kontrolle ob die mitgebrachten Tabakwaren tatsächlich als Eigenbedarf zu bewerten sind. Als Richtwert kannst du aber die allgemeinen EU-Bestimmungen sehen die da lauten:

 -   800 Zigaretten oder

 -   400 Zigarillos oder

 -   200 Zigarren oder

 -   1 kg Rauchtabak

 

ALKOHOL

Zum Einführen von Alkohol nach Schweden musst du mindestens 20 Jahre alt sein, Als Richtwert der Eigenbedarfsmengen gelten auch hier die EU-Bestimmungen:

 -   10 Liter Spirituosen oder

 -   10 Liter Alkopops oder

 -   20 Liter alkoholhaltige Zwischenerzeugnisse (wie Sherry, Portwein und Marsala) oder

 -   60 Liter Schaumwein oder

 -   110 Liter Bier

 

BARGELD

Bargeld und andere Zahlungsmittel dürfen bis 10.000 Euro ohne Deklaration eingeführt werden. Übersteigt der eingeführte Betrag diese Grenze, ist die Anzeigepflicht zu beachten. Dem Zollbeamten ist dann mündlich Herkunft und Verwendungszweck anzugeben.

 

LEBENSMITTEL UND PFLANZEN

In Deutschland gekaufte und somit versteuert Lebensmittel, Pflanzen und Genussmittel (z.B. aus dem Supermarkt), können nach Schweden eingeführt werden. Nur für Fisch und Fleisch gelten gesonderte Regelungen:

Es dürfen pro Person je maximal 15 kg Fisch und Fischprodukte oder Fleisch nach Schweden eingeführt werden.

 

MEDIKAMENTE

Medikamente, die nicht als Narkotika deklariert sind, dürfen in der Reisedauer angepassten Mengen und für den persönlichen Bedarf nach Schweden mitgenommen werden. Als Richtwert gilt hier der Bedarf für ein Jahr. Für Medikamente, die als Narkotika klassifiziert sind, gelten andere Bestimmungen - bitte informiere dich hierzu direkt auf der Seite des schwedischen Zolls.

Selbstverständlich ist die einfuhr von illegalen Drogen auch in Schweden verboten. Ebenfalls deren Besitz – auch in geringer Mengen und zum eigenen Konsum – ist in Schweden verboten, wie auch der Konsum von Drogen an sich. Zuwiderhandlungen werden mit Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren bestraft.

 

WAFFEN

Waffen und Munition dürfen natürlich nur mit vor Reiseantritt eingeholter Genehmigung eingeführt werden - dies gilt auch für z.B. Jagdwaffen.

 

 

Handgepäck
Hier die wichtigsten Bestimmungen laut EU Sicherheitsvorschrift für den Flug nach Schweden. Für u.U. gesonderte Bestimmungen informiere dich zusätzlich direkt bei deiner Airline.

 

Die Mitnahme von Flüssigkeiten im Handgepäck wie Getränke, Gels und Cremes ist nur noch begrenzt erlaubt. Reisende werden darum generell gebeten, möglichst auf Flüssigkeiten im Handgepäck zu verzichten.

Die einzelnen Behälter (Dosen, Flakons, Tuben) im Handgepäck dürfen ein Fassungsvermögen von jeweils 100ml  (es gilt die aufgedruckte Höchstfüllmenge) nicht überschreiten. Diese müssen in einem durchsichtigen und wieder verschließbaren Plastikbeutel von maximal einem Liter Fassungsvermögen transportiert werden. Als solchen Beutel kannst du z.B. einen Gefrierbeutel mit Zip benutzen.

 

Behältnisse, die ein größeres Fassungsvermögen haben, müssen an der Sicherheitskontrolle entsorgt werden, auch wenn Sie nur teilweise befüllt sind. Der transparente Beutel kann grundsätzlich eine beliebige Anzahl von Gefäßen enthalten, muss aber vollständig verschließbar sein. Gefäße, die nur im geöffneten Beutel Platz finden, dürfen nicht mitgenommen werden. Das Verschließen einfacher Plastikbeutel mit Gummiband oder ähnlichen Hilfsmitteln ist nicht erlaubt.

Pro Passagier ist nur ein solcher Plastikbeutel erlaubt. dieser Plastikbeutel muss zum separaten Röntgen unaufgefordert aus dem Handgepäck genommen werden.

 

Zu diesen Flüssigkeiten zählen Gels, Pasten, Lotionen, Mischungen von Flüssigkeiten und Feststoffen sowie der Inhalt von Druckbehältern, wie z. B. Zahnpaste, Haargel, Getränke, Suppen, Sirup, Parfum, Rasierschaum, Aerosole und andere Artikel mit ähnlicher Konsistenz. Als solche gelten zum Beispiel Wimperntusche und Lipgloss, Deoroller, Joghurt und Frischkäse.

Ausnahmen sind Medikamente und Spezialnahrung, wie z.B. Nahrungsmittel für Diabetiker oder Babynahrung für mitreisende Kleinkinder wenn sie während des Fluges benötigt werden.  Diese können auch außerhalb des Plastikbeutels im Handgepäck transportiert werden, sofern sie während des Fluges benötigt werden. Allerdings muss dann dem Sicherheitspersonal diese Flüssigkeiten vorgelegt und z.B. durch ein Rezept glaubhaft gemacht werden.



WAS DARF GENERELL NICHT INS HANDGEPÄCK?
-   Pistolen, Feuerwaffen und sonstige Waffen

 -   Nachbildungen und Imitationen von Waffen (auch Spielzeugwaffen für Kinder)

 -   Munition

 -   Rasierklingen (in Kunststoff integrierte Klingen sind erlaubt)

 -   Gegenstände, die als Waffe eingesetzt werden können, wie z.B. Ski- und Wanderstöcke
      oder Schlittschuhe

 -   neutralisierende oder kampfunfähig machende Gegenstände, wie z.B. Elektroschocker

 -    (spitze und scharfe) Gegenstände, wie zum Beispiel Messer und Scheren mit einer Klingenlänge
      über 6 Zentimeter, Nagelfeilen, Schraubenzieher und Flaschenöffner, Stricknadeln

 -   (stumpfe) Gegenstände, die als Schlagwaffe gebraucht werden können, wie z.B. Baseballschläger,
      Golfschläger oder Skateboards

 -   explosive und entflammbare Stoffe
 -   Sprengstoffe und brennbare Stoffe, wie zum Beispiel Feuerwerkskörper, einschließlich
      Tischfeuerwerk und Fackeln, Spielzeugpistolen mit Zündplättchen, Farbe in Sprühdosen und
      Gasbehälter für Campingkocher

 -   chemische und toxische Stoffe

 -   Betäubungs- und Abwehrspray, wie z.B. Pfefferspray

 -   Flüssigkeiten, Pasten, Gels, und Aerosole, nur wenn die Menge und Verpackung der
      EU-Richlinie entspricht.

 

BENZINFEUERZEUGE dürfen weder im Handgepäck noch im aufgegebenen Gepäck mitgeführt werden. Pro Reisendem ist nur 1 Gas- oder Einwegfeuerzeug bzw. 1 Schachtel Streichhölzer erlaubt, die am Körper getragen werden.


WAS DARF INS HANDGEPÄCK?
 -   Babynahrung und -wasser, wenn das Kind mit Ihnen reist und unter 3 Jahren ist.

 -   Medikamente

 -   Medizinisch notwendige Geräte, wie z.B. ein Luftkompressor / Beatmungsgerät

 -   Dinge des täglichen Gebrauchs wie Nagelscheren, Einmalrasierer, Taschenmesser
      mit max. 6 cm Klingenlänge - eine Garantie gibt es hierfür jedoch nicht

 -   E-Zigaretten

 -   technische Geräte, wie Laptop, Handy und MP3-Player (Regelung aber abhängig vom Abflugort,
      deshalb vorher informieren)

 -   Duty-Free Ware, die am Tag des Fluges nach der Bordkartenkontrolle bzw. im Flugzeug gekauft
       wurde, wenn sie sich in einem
      durchsichtigen vom Personal versiegelten Beutel befinden.
      Ein von außen lesbarer Beleg mit Verkaufsdatum und -ort muss enthalten sein.
       Der Beutel muss bis zum Ende der letzten
      Teilstrecke verschlossen und versiegelt bleiben.


WAS MUSS INS HANDGEPÄCK?
-   Lithium-Ionen-Akkus in Handys und Laptops, und E-Zigaretten

 

 

Weitere Dinge an die du u.U. denken solltest

 

Auslandsreiseversicherung - frage bei deiner Krankenkasse nach, ob es bei ihr gesonderte Bestimmungen zu Reisen nach Schweden gibt
Roaming - generell gilt EU-weit Roaming zu Inlandspreisen. Das gilt auch für eingehende Kontakte. Prüfe jedoch zur Sicherheit deinen Vertrag, da ältere Verträge manchmal Ärger machen können
Ausweis - Reisepass, Vorläufiger Reisepass, Personalausweis, Vorläufiger Personalausweis und Kinderreisepass sind ok für die Einreise nach Schweden. Sie dürfen jedoch nicht abgelaufen sein. Prüfe das Ablaufdatum!

 

Schweden Aktiv

Fäbodvägen 1, 78069 Sörsjön

  +46 (0)70 366 2083

+46 (0)70 2075 441

info@schwedenaktiv.de

  +46 (0)70 366 2083

+46 (0)70 2075 441